1. Komödie - Veröffentlichungen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1. Komödie



I. Römische Komödie
* Archaische Gedankengänge in den Komödien des Plautus, Hermes-Einzelschriften 20, Wiesbaden (Steiner) 1967, 320 S. (überarbeitete Fassung der Diss. phil., Freiburg 1965)
– Plauti Amphitruonis lacunam undique furatus supplevit J.B. (masch. 1966)
– Rez.: P. Flury, Liebe und Liebessprache bei Menander, Plautus und Terenz (Heidelberg 1968), Gymnasium 77, 1970, 246-249.
– Das Bild der Komödie in der späten Republik, in: Sallmann, K. (Hg.), Musa Iocosa, Festschrift f. Andreas Thierfelder, Hildesheim 1974, 141-157.
– Rez.: Viktor Poeschl, Die neuen Menanderpapyri und die Originalität des Plautus, Heidelberg 1973, Gnomon 1976, 714-716.
– Voraussetzungen und Entstehung der römischen Komödie, in: Lefèvre, E. (Hg.), Das römische Drama (Literaturgeschichte nach Gattungen), Darmstadt 1978, 91-134; darin:
– Plautus, in: Lefèvre, E. (Hg.), Das römische Drama (Literaturgeschichte nach Gattungen), Darmstadt 1978, 135-222.
– * Plautus, Amphitruo, lat. u. dt. v. J.Bl., Stuttgart (Reclam) 1979, 160 S. (mit lateinischer und deutscher Ergänzung der Textlücke im IV. Akt); durchgesehene, bibliographisch ergänzte Ausgabe 1986.
– Rez.: Konrad Gaiser, Menanders Hydria...., Abh. Heidelb. Ak. d. Wiss. 1977, in: GGA 232, 1980, 42-66.
– Philologische Prinzipien einer Aufführung des terenzischen Eunuchus, AU 25,5, 1982, 5-20.
– Die Komödienintrige als Spiel im Spiel, AuA 28, 1982, 131-154.
– Komödie als Spiegel des Lebens (und: Nachwirkungen), in: Römisches Theater, Lektüre und Bühne, Schweizerischer Altphilologenverband, Schweizerische Zentralstelle für die Weiterbildung der Mittelschullehrer, Luzern 1983, überarbeitet als:
– Die Palliata als Spiegel des Lebens, in: Zehnacker, H. - Hentz, G., Hommages Robert Schilling (Collection d'Et. Lat., série scientifique, Fasc. XXXVII), Paris 1983, 233-248.
– Rez.: Plauti Poenulus, Komm. v. G. Maurach, in: Gnomon 55, 1983 (erschienen Mai 1984), 681-688.
– Antike Theaterbauten und ihre Funktion, in: Holtus, G. (Hg.), Theaterwesen und dramatische Literatur, Beiträge zur Geschichte des Theaters, Tübingen 1987, 75-107.
– * J.Bl. (Hg.), Theater und Gesellschaft im Imperium Romanum, Mainzer Forschungen zu Drama und Theater (hg. v. W. Floeck) 4, Tübingen (Narr) 1990, 276 S.; darin:
– Theater und Gesellschaft im Imperium Romanum, 7-18; und:
– Der spätantike Staat und die Schauspiele im Codex Theodosianus, 261-274.
– Montage, Intertextualität, Gattungsmischung, Kontamination? Beschreibungsmodelle für produktions- und rezeptionsästhetische Phänomene des antiken Dramas, in: Fritz, H. (Hg.), Montage in Theater und Film, Mainzer Studien zu Drama und Theater Bd. 8, Tübingen 1993, 1-23.
– Plautus, Amphitruo und Rudens - oder wieviel literarische Parodie verträgt eine populäre Komödie?, in: Ax, W. - Glei, R.F., Literaturparodie in Antike und Mittelalter, Bochumer Altert.wiss. Colloquium (BAC) 15, Trier 1993, 57-74
– Rez.: Kunze, Max - Metzler, Dieter - Riedel, Volker (Hrsg.), Amphitryon. Ein griechisches Motiv in der europäischen Literatur und auf dem Theater, in: Untersuchungen zum Nachwirken der Antike 1, Lit-Verlag Münster/Hamburg 1993, 77 S., in: IJCT 2, 1995, 157-159.
– Armin Stolpers „Amphitryon" (Halle 1967) - oder antiker Mythos in sozialistischer Verfremdung, Actes des 5es Rencontres scientifiques de Luxembourg, déc. 1993, «L'influence de l'antiquité sur le théâtre contemporain», Etudes Classiques VI, Luxembourg (1995), 12-37
– Reste der Improvisation in den plautinischen Eingangsszenen, in: L. Benz - E. Stärk - G. Vogt-Spira (Hg.), Plautus und die Tradition des Stegreifspiels, ScriptOralia 75 (FS E. Lefèvre), Tübingen 1995, 3-21.
– Un trait original de la comédie de Plaute: Le goût de la parodie, in: A. Moreau (éd.), Panorama du théâtre antique d'Eschyle aux dramaturges d'Amérique latine, Cahiers du GITA 9, 1996, 133-151.
– Lachen über gestörte Menschen? Plautus, Aulularia (Der Geizige), in: F. N. Mennemeier (Hrsg.), Die großen Komödien Europas, Mainzer Forschungen zu Drama und Theater 22, Tübingen 1999, 27-42
– Plautus, Bacchides oder: Die Methoden der Plautuskritik und der Geist der Komödie, in: S. Gödde - Th. Heinze (Hgg.), Skenika, Beiträge zum antiken Theater und seiner Rezeption, Fs. H.-D. Blume, Darmstadt 2000, 153-163.
– Artikel im Handbuch der Lateinischen Literatur, hg. von R. Herzog (†) - P. L. Schmidt (HLL), Bd. I, hg. v. W. Suerbaum, München 2002 (= Nouvelle histoire de la littérature latine, 1 Des origines à la mort de Sylla, éd. française sous la direction de G. Freyburger et F. Heim, Turnhout 2014): § 118 Das Drama, Einleitung: Zur literarischen Seite § 119 Das Theaterwesen und die Schauspieler: die kulturhistorische Seite § 125 Palliata: Einleitung und historischer Überblick § 126 Allgemeine Züge der Palliata § 127 Plautus § 128 Caecilius Statius § 131,1 Vatronius - 2 Trabea - 3 Atilius - 4 Aquilius - 5 Licinius Imbrex - 6 Inventius - 7 Turpilius - 8 Quintipor Clodius (wird verschoben nach HLL II) - 9 Anonymes § 137.1 Mimus und Mimiambus. Allgemeines § 137.2 Cn. Matius § 137.3 Mimen anonymer Verfasser
– HLL II (erscheint ca. 2016) § 235 Drama § 236.1 Komödie - 2 C. Fundanius - 3 Aelius Lania § 237 Mimus § 238 Decimus Laberius § 239 Publilius Syrus § 240.1 Valerius - 2 (L. Numisius) Nucula - 3 Weitere anon. Mimen § 241. 1 Tragödie und Pantomimus - 2 Volnius - 3 C. Cassius Parmensis - 4 L. Cornelius Balbus 242 L. Varius Rufus
– Livius Andronicus und die Anverwandlung des hellenistischen Dramas in Rom, in: Manuwald, G. (Hg.), Identität und Alterität in der frührömischen Tragödie, Reihe: Identitäten und Alteritäten 3, Altert. wiss. Reihe 1, Würzburg 2000, 145-156.
– Der Fremde als Störenfried in der antiken Komödie, in: Chr. Balme (Hg.), Das Theater der Anderen, Alterität und Theater zwischen Antike und Gegenwart, Mainzer Forschungen zu Drama und Theater, 26, Tübingen 2001, 21-36.
– Loin - passé - présent. L'apport des dimensions du temps et du lieu à la structure de la comédie de Plaute, in: Cusset, Chr. (u.a. Hgg.), Où courir. Organisation et symbolique de l'espace dans la comédie antique, Pallas 54, Toulouse 2000, 249-257.
– Le théatre antique. Découvertes archéologiques et fondements de la culture moderne, http//:www.u-bourgogne.fr/LETTRESPHILOSOPHIE/Actes_forum_Lettres/Blaensdorf
– La struttura drammatica e il contenuto filosofico dei Captivi di Plauto, in: R. Raffaelli - A. Tontini (Hgg.), Lecturae Plautinae Sarsinates V: Captivi, Urbino 2002, 59 – 76.
– Menander und Plautus in den Cantica der Cistellaria, in: Hartkamp, R. - Hurka, F. (Hgg.), Studien zu Plautus' Cistellaria, ScriptOralia 128, Reihe A: Altertumswissenschaftliche Reihe, Bd. 35, Tübingen 2004, 295-308.
– Das römische Theaterwesen der Kaiserzeit im Spiegel der Inschriften, in: Fugmann, J. (u. a., Hgg.), Theater, Theaterpraxis, Theaterkritik im kaiserzeitlichen Rom, München 2004, 103-131.
– Aprissius Atellane Archaismus Aquilius Atilius Caecilius Statius Dossennus Licinius Imbrex Mummius Palliata Pomponius Bassulus Terentius Afer Vergilius Romanus Nachwirkung: Römische Komödie, NP Bd. 14,1, Stuttgart 2001, 64-82 Nachwirkung: Römische Tragödie, NP Bd. 14,1, Stuttgart 2001, 82-89
– Rez.: U. Auhagen, Die Hetäre in der griechischen und römischen Komödie, Zetemata 135, München 2009, in: Gymn. 118, 2011, 183-185.
*Vorträge und Aufsätze zur lateinischen Literatur der Antike und des Mittelalters, Studien zur klassischen Philologie 170, 445 S., Frankfurt 2015.
– Bürger und Fremde in Rom – Nutzen und Konflikte im Spiegel der republikanischen Literatur, Scrinium 61, 1, 2016, 3-13.




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü